Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.            (Seneca)

Psychotherapie

Der Begriff  "Psychotherapie" stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ursprünglich "die Sele, das Gemüt, die Lebenskraft pflegen, heilen".

Psychotherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes Heilverfahren, dessen Ziel es ist, psychische, psychosoziale oder auch psychosomatisch bedingte
Verhaltensstörungen und Leidenszustände zu lindern bzw. zu heilen. Die Ausübung der Psychotherapie ist seit 1991 gesetzlich geregelt (Psychotherapiegesetz, BGBI. Nr. 361/1990).

 

Der Grund, Psychotherapie in Anspruch zu nehmen, muss aber nicht zwingend eine psychische Störung sein. Manchmal kann der Wunsch nach persönlicher Entwicklung und Veränderung im Zentrum stehen.

 

Wesentlich für das Gelingen einer Psychotherapie ist die Beziehung zwischen Therapeut/in und Klient/in. Ich als Therapeutin verstehe mich als Wegbegleiterin, die Ihnen ausreichend Raum, Schutz und Halt bieten möchte, damit Sie sich in einem Vertrauensverhältnis öffnen können und wir so unter guten Bedingungen arbeiten können.

Das konkrete Ziel einer Psychotherapie ist nicht vorgegeben, sondern wird zu Beginn der Behandlung zwischen Therapeut/in und Klient/in besprochen. Im Laufe der Psychoterhapie kann sich dieses Ziel wieder verändern.

Existenzanalyse

Existenzanalyse ist eine psychotherapeutische Methode, die zum Ziel hat, der Person zu einem freien Erleben, zu authentischen Stellungnahmen und zu eigenverantwortlichem Umgang mit ihrem Leben und mit ihrer Welt zu verhelfen.

Begründet wurde die Existenzanalyse in den zwanziger und dreißiger Jahren vom Wiener Neurologen und Psychiater Viktor Frankl (1905 - 1997), der den philosophischen Hintergrund und das zugrundeliegende Menschenbild entwickelte.

 

Im Mittelpukt der Existenzanalyse steht der Begriff der "Existenz". Dieser meint ein sinnvolles, in Freiheit und Verantwortung gestaltetes Leben in der je eigenen Welt, mit der die Person in Wechselwirkung und Auseinandersetzung steht.

In der Therapie werden wir die Bedingungen "analysieren", bzw. an den personalen Voraussetzungen arbeiten, die es braucht, damit wir in diesem Sinne "existentiell" leben können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Psychotherapie Moser